Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Demenztheorie - Menschen mit Demenz verstehen und begleiten

 

Um Menschen mit Demenz zu pflegen und zu betreuen braucht es mehr als zwei gesunde Hände und ein Lächeln im Gesicht.
Demenzspezifische Konzepte, welche die Pflegenden in ihrem Alltag im Umgang mit Menschen mit Demenz unterstützen sollen, können nur dann verstanden und richtig angewendet werden, wenn ein Grundlagenwissen zur Demenztheorie vorhanden ist. Diese beinhaltet unter anderem die verschiedenen Formen der Demenz, deren Symptomatik und Verlauf.
Ausserdem beinhaltet die Demenztheorie die Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung einer dementiellen Erkrankung.

 

Dieser Kurs wird als Inhouse-Schulung angeboten.

 

Zielgruppen: Mitarbeitende welche Menschen mit Demenz pflegen und betreuen.

 

Lernziele: Die Teilnehmenden...

  • kennen den Unterschied zwischen einer akuten Verwirrtheit und einer dementiellen Erkrankung.
  • kennen die wichtigsten Formen der Demenz.
  • kennen die primären und sekundären Symptome der Demenz und können diese mit dem Verhalten von Menschen mit Demenz in Verbindung bringen.
  • entwickeln eine Haltung gegenüber den Handlungen und Äusserungen von Menschen mit Demenz.

 

Inhalte:

  • Formen, Symptome und Verlauf einer dementiellen Erkrankung
  • Diagnosestellung und Behandlungsmöglichkeiten der Demenz
  • Wahrnehmung des Verlusterlebnisses von Menschen mit Demenz
  • verschiedene Betreuungsformen von Menschen mit Demenz

 

Arbeitsmethoden: Referate, Lehrgespräche, Einzelarbeiten, Paararbeiten, praktische Übungen, Diskussionen

Anzahl Teilnehmende: maximal 17 Personen

Kursdauer: 1 Tag (8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) oder nach Absprache

Daten: nach Absprache

Kosten: 1 Tag CHF 1‘300.-