Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Praxistransfertag

 

Dieser Schulungstag richtet sich an Institutionen in welchen mehrere Mitarbeitende zum Thema Integrative Validation geschult wurden.

In der Regel gelingt es den Teilnehmenden gut das Erlernte aus dem Grundkurs in die Praxis umzusetzen.
Durch diese Umsetzung entstehen oft konkrete Fragestellungen zu einzelnen Bewohnenden, welche immer wieder herausfordernde Verhaltensweisen zeigen.
Ebenso kann es passieren, dass Mitarbeitende in der Betreuung von Menschen mit Demenz die Integrative Validation zwar einsetzen, diese aber in ihren Augen nicht "gut" funktioniert. In solchen Situationen lassen sich die Mitarbeitenden oftmals entmutigen.
Daher wird empfohlen nach dem Grundkurs einen Praxistransfertag einzuplanen. Dieser sollte frühestens 3 Monate nach dem Grundkurs durchgeführt werden.

 

 

Zielgruppen:

Mitarbeitende der verschiedenen Bereiche einer Institution, welche einen Grundkurs besucht haben.

 

 

Lernziele: Die Teilnehmenden...

  • reflektieren ihre Arbeitsweise im Zusammenhang mit der IVA.
  • erarbeiten Lösungen zu ihren konkreten Fallbeispielen.
  • gewinnen mehr Sicherheit in der Umsetzung  der Methode IVA.

 

 

Inhalte:

  • Refresher "Methode Integrative Validation"
  • Mehr Sicherheit in den validierenden Begegnungen erlangen
  • Bearbeitung der konkreten Fragestellungen der Teilnehmenden
  • Direkte Situationsanalyse auf der Abteilung, anschliessende Erarbeitung von spezifischen Lösungsansätzen

 

 

Arbeitsmethode: Referate, Lehrgespräche, Gruppenarbeiten, praktische Übungen (validierende Gesprächsführung), Diskussionen etc.

Anzahl Teilnehmendemaximal 17 Personen 

Kursdauer: 1 Tag (8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) 

Datum: nach Absprache 

Kosten: CHF 1300.-