Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vertiefungstage VT1, VT2, VT3 Integrative Validation nach Richard®

 

Nach dem Besuch des Grundkurses sind die Teilnehmenden in der Lage die Methode der Integrativen Validation nach Richard® konkret während ihrer praktischen Tätigkeit mit Menschen mit Demenz einzusetzen.
Mit der Umsetzung der IVA in der Praxis ergeben sich für die Pflegenden, bezogen auf konkrete erlebte Situationen, immer wieder Fragen.
Aus diesem Grund empfiehlt es sich nach gemachten Praxiserfahrungen (frühestens nach 3 Monaten) diese Unsicherheiten in Vertiefungstagen (VT) zu klären. Während den Vertiefungstagen wird ausserdem zusätzliches Wissen, wie zum Beispiel der Umgang mit weiteren herausfordernden Antrieben etc., vermittelt und die praktische Umsetzung trainiert.
In der Regel werden die Vertiefungstage als Inhouse Schulungen innerhalb ihrer Institution durchgeführt. Der Abstand zwischen den einzelnen Vertiefungstagen sollte ca. 3 – 4 Monate betragen.
Die Vertiefungstage können auch einzeln gebucht werden, in Form einer eintägigen Weiterbildung. Die Teilnahme an allen 3 Tagen ersetzt den Besuch des Aufbaukurses I (AK I) und ermöglicht den Teilnehmenden anschliessend den Besuch des Aufbaukurses spezial, welcher sie dazu befähigt als Teamerin / Teamer auf den Abteilungen zu arbeiten.

 

 

Zielgruppen:

Mitarbeitende der verschiedenen Bereiche einer Institution, welche in der Pflege und / oder Betreuung von Menschen mit Demenz tätig sind und vorgängig einen Grundkurs absolviert haben.

 

 

Allgemeine Lernziele der 3 Vertiefungstage bei einer Inhouse-Schulung

  • Die Praxiskompetenz der Teilnehmenden steigert sich
  • Die Implementierung der Methode der Integrativen Validation ist besser gewährleistet
  • Die Teilnehmenden erhalten eine grössere Handlungsvielfalt für den Praxisalltag

Alle 3 Vertiefungstage sind sehr praxisbezogen, das heisst der Praxistransfer und somit die Fragen der Teilnehmenden werden fortlaufend bearbeitet.

 

 

Lernziele VT1: Die Teilnehmenden...

  • vertiefen ihr fachliches Wissen zur Methode Integrative Validation.
  • wissen was unter dem Begriff starke Antriebe zu verstehen ist.
  • können starke Antriebe verbal, nonverbal und paraverbal validieren.
  • können die validierende Kurzbegegnung (VAK) in verschiedenen Situationen einsetzen.
  • wissen wie das Lebensthema eines Menschen mit Demenz innerhalb einer VAK umgesetzt wird.

 

 

Lernziele VT2: Die Teilnehmenden...

  • vertiefen ihr Wissen zum Punkt IV der Methode Integrative Validation nach Richard®.
  • können das Lebensthema eines Menschen mit Demenz selbstständig erarbeiten.
  • setzen sich mit dem Thema ritualisierte Begegnungen in Kleingruppen auseinander.
  • machen praktische Erfahrungen im Umgang mit starken Antrieben.

 

 

Lernziele VT3: Die Teilnehmenden...

  • wissen was unter dem Begriff „starke Gefühle“ zu verstehen ist.
  • können mindestens drei Auslöser, welche zu herausfordernden Verhalten führen, aufzählen.
  • verstehen, warum herausforderndes Verhalten in der Regel eine Ressource von Menschen mit Demenz darstellen kann.
  • können mindestens 3 Anzeichen, woran entstehendes herausforderndes Verhalten zu erkennen ist, aufzählen.
  • lernen das Prinzip „Entgegenkommen und Mitgehen“ kennen.
  • setzen sich mit dem Thema „ritualisierte Handlungsangebote“ auseinander.
  • lernen die Schwerpunkte von „Kontakt vor Funktion“ kennen.

 


Inhalte der 3 Vertiefungstage:

  • Erweiterte Methode der Integrativen Validation nach Richard®
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit Rahmenbedingungen welche das Validieren zusätzlich erleichtern
  • Schulung der Wahrnehmung in Bezug auf herausforderndes Verhalten
  • Gezieltes validierendes Handeln bei herausforderndem Verhalten
  • Merkpunkte zum Führen und Anleiten einer hausinternen IVA-Gruppe

 

 

Arbeitsmethode: Referate, Lehrgespräche, Gruppenarbeiten, praktische Übungen, Diskussionen etc.

Anzahl Teilnehmende: maximal 17 Personen 

Kursdauer: 3 x 1 Tag (3 x 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) 

Daten: nach Absprache 

Kosten: CHF 1300.- pro Vertiefungstag 

Abschluss: Die Vertiefungstage werden auf der Rückseite des Zertifikates aus dem Grundkurs Integrative Validation nach Richard® bestätigt, sofern die durchzuführenden Praxisaufträge erbracht worden sind.

 

 

Weiterführende Kurse:

  • Aufbaukurs spezial
  • Thementage